Kategorie-Archiv: ABNEHMEN

Piperine – mir Erfolg abnehmen!

Bez-tytułu-600x276

Die Wissenschaftler bestätigen: dieser Extrakt blockiert das Fettleibigkeitsgen.
Im Jahr 2012 veröffentlichten koreanische Wissenschaft-ler eine Studie, die den Anschein erweckt, dass Piperin eine wirksame Substanz im Kampf gegen Übergewicht sei. Den Forschern zufolge würde Piperin die Bildung neuer Fettzellen stoppen, indem es die dafür verantwortlichen Gene beeinträchtige. Somit würden Kettenreaktionen im Körper ausgelöst, die die Fettbildung in gewissem Maße verhindern würden.

Was ist Piperin?

Piperin ist das Hauptalkaloid des Pfeffers und befindet sich zu 5-9% in allen Pfeffersorte. Es ist sehr lichtempfindlich und deswegen sollte man den Pfeffer in einer dunklen Speisekammer aufbewahren.
Piperin und verschiedene ätherische Öle sind in zahlreichen Ölzellen im Fleisch des Pfeffers enthalten. Auch in der Wand der Früchte befindet sich dieses Alkaloid. Wenn der Hauptanteil des Piperin sich in der Hülle befindet, müsste der weiße, weniger scharf sein als die anderen Sorten. Doch stimmt das wirklich? Piperin ist aber nicht nur in den Beeren der Pfefferpflanze enthalten, sondern auch in manchen anderen Arten, die als Pfeffer bezeichnet werden.

Welche Wirkung hat?

Piperin kann das Wachstum von schädlichen Bakterien hemmen oder sogar bekämpfen. Die Schärfe von Piperin stellt für den Körper einen Schmerzreiz dar. Dieser kurbelt die Entstehung von Endorphinen im Gehirn an. Es sorgt für ein besseres Wohlbefinden bei uns Menschen. Piperin kann den Appetit und den Stoffwechsel anregen, denn es trägt zur Herstellung von Speichel und Magensaft bei. Dadurch, dass das Piperin den Stoffwechsel antreibt, benutzt man Pfeffer oft, um gesund abzunehmen.

Ist Pfeffer eine gute Lösung? 

Mit Pfeffer kann man den Fettstoffwechsel in Gang bringen. Die Energie, die man beim Essen von Pfeffer aufnimmt, kann im Körper zu Wärmeenergie umgewandelt werden. Durch die Wärmeenergie können Thermogenesen entstehen. Diese kurbeln dann die Fettverbrennung an und man kann gesund abnehmen. Wenn man viel Pfeffer isst, fängt man an zu Schwitzen. Es liegt daran, dass dann immer mehr Thermogenesen im Körper arbeiten. Um diesen Prozess anzufangen, ist jedoch sehr viele Pfefferkörn-chen erforderlich.  Man musste eigentliche täglich mehr als 200 Pfefferkörnchen ernähren, um irgendetwas anregen. Eine gute Lösung sind die Präparaten mit Piperin Extrakt. Jedoch nicht alle sind wirksam. Man muss viel beim Kauf beachten. Vor allem: Je höchste Konzentration an Piperin, desto abnehmende Wirkung wird stärker. Die wirksamsten Mittel enthalten mehr als 95% Konzentration an Piperin, np. Piperine.

Piperine Erfahrungen und Bewertungen

Die Ergebnisse der wissenschaftlicher Untersuchungen werden auf vielen Foren, Chats und andere Webseiten, wo kann man die Piperine Erfahrungen lesen, bestätigt.

Die beste Effekte beim Abnehmen gibt nur originelles Produkt, das 95% Konzertation an Piperin enthält.

piperine a

WIRKSAMER NAHRÜNGSERGANZUNGSMITTEL – ÜBERGEWICHT

AcaiBerry 1000 – GESUND ABNEHMEN

Klein, rund und dunkelblau: Acai Beeren sehen eigentlich ganz gewöhnlich aus. Doch angeblich machen ihre Inhaltsstoffe aus Ihnen regelrechte Wunderbeeren: Acai Beeren sollen ein Schlankmacher und obendrauf noch ein Faltenkiller sein. EAT SMARTER verrät, was Acai Beeren wirklich können.

„Überflüssige Pfunde und unerwünschtes Körperfett schmelzen einfach so dahin“ oder „die Haut wird jünger und straffer“: Glaubt man manchen Herstellern, machen Acai (sprich: Assa-i) Beeren aus jedem Menschen ein Supermodel. Doch was kann die sogenannte Wunderbeere wirklich?

Über die exotischen Acai Beeren wird seit einiger Zeit ziemlich viel berichtet. Vor allem, seitdem sie einen Namen für sich in Hollywood als “Acai Beeren Diät” gemacht hat, ist sie zu weltweiten Ruhm gekommen. Sie sollen Wunder schaffen, was das Abnehmen betrifft, aber auch gegen das Altern soll sie top sein. Sie gilt als Wunder-Frucht für die Gesundheit, Wohlfühlen aber auch in Kosmetika.
Acai Beeren sollten nicht mit heimischen Beerenarten verwechselt werden. Sie wachsen in Brasilien, und zwar in den Regenwäldern des Amazonas. Sie wachsen auf den Kohlpalmen und sie werden dort in der Küche aber auch als Heilmittel benutzt werden. Sie sind dunkelblau und haben einen einladenden Geschmack, der ein bisschen wie die Kombination aus Wildbeeren und Schokolade ist.

acaiberry3000